Wahlen

Wahlen

Im Jahr 2018 stehen gleich in mehreren Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wichtige Wahlen an. Diese entscheiden nicht nur über die nationale Politik, sondern auch über die Zukunft der Europäischen Union. Wir als Laute Europäer begleiten daher die Wahlen und Wahlkämpfe in den verschiedenen europäischen Staaten – stets aus dem gesamteuropäischen Blickwinkel.

März 18, 2019
Volt Diem25 Logo

Die paneuropäischen Bewegungen DiEM25 und Volt: Eine Chance für mehr europäische Demokratie?

von Michael Schlegel Gut zwei Monate vor der Wahl zum europäischen Parlament haben sich die politischen Kräfte in Deutschland formiert, die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten der großen Parteien stehen fest. Doch es will nicht so richtig Schwung in den Wahlkampf kommen. Immer noch gilt die Europawahl für viele als Nebenschauplatz nationaler Politik. Die jungen europäischen Bewegungen „DiEM25“ und „Volt“ wollen das ändern. Es ist der 17.10.2018, als Katarina Barley und Andrea Nahles vor die Kameras treten, um bekannt zu geben, dass Justizministerin Barley die deutschen Sozialdemokraten in den Europawahlkampf führen wird. Deutschland befindet sich zwischen der bayrischen und der hessischen […]
Mai 21, 2018

EU-Sorgenkind Italien? – Interview mit Matteo Nicolini

Kleine Anmerkung: Das Interview wurde vor der Einigung zwischen der LEGA und der 5 Sterne Bewegung aufgenommen. Das Ergebnis der Parlamentswahl 2018 stellt nicht nur die nicht nur die italienische Politik, sondern ganz Europa vor neuen Herausforderunge. Wir hatten die Gelegenheit mit  Matteo Nicolini von der Universität Verona über die aktuellen politischen Entwicklungen in Italien zu sprechen. Das Interview wurde in Englisch geführt.
April 6, 2018
Titelbild - Visegrád-Staaten

Die Visegrád-Staaten – Eine Union der Blockierer?

Oft werden sie als Bremsklotz gemeinsamer Lösungen für Europa wahrgenommen. Immer häufiger sind sie Gegenstand von Nachrichten über undemokratische Verhältnisse oder Vertragsverletzungsverfahren. Aber was steckt wirklich hinter den Sorgenkindern der EU? Was prägt sie? Was hält sie zusammen? Und schließlich: Was wollen sie gemeinsam erreichen?
April 4, 2018
Ungarn und EU-Gelder

Orbán‘s Ungarn und die EU-Gelder – oder wie die Europäische Union ihre eigenen Gegenspieler finanziert…

Im ungarischen Wahlkampf wird die Luft für Ministerpräsident Viktor Orbán dünner – obwohl laut aktuellen Umfragen immer noch genüg zum Atmen da ist. Die vor kurzem verlorene Bürgermeisterwahl hat den Mythos der Unbesiegbarkeit Orbáns zerstört. Darüber hinaus existieren seit einiger Zeit vermehrt Korruptionsvorwürfe gegen die ungarische Regierung: Orbán soll im großen Stil EU-Gelder veruntreut haben.
März 16, 2018
Frankreichs Elite-Bildungssystem

(Un-)Gleichheit, Wettbewerb, Hierarchie – Ein Einblick in Frankreichs (Elite-)Bildungssystem

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat, wie viele seiner Vorgänger, die Eliteschule » ecolé nationale d´administration « besucht. Doch wie funktioniert eigentlich Frankreichs Elite-Bildungssystem? Diese Frage beantwortet unser Autor Fabian Schmitt, der zurzeit selbst internationales Recht an einer französischen Universität studiert.
März 11, 2018
Italien Space

Podcast – Umbruch im italienischen Parteiensystem: Was bedeutet der Ausgang der Wahl für Italien und Europa?

Italien hat gewählt und das Ergebnis ist nicht weniger als eine Zeitenwende im italienischen Parteiensystem. Wer sind die Gewinner der Wahl, welche Parteien mussten Verluste hinnehmen? Und wie wird die neue Regierung in Europa agieren? Diese Fragen beantworteten wir in unserem neuesten Podcast.
März 7, 2018

Wahlkampf in Ungarn – Übersicht und Ausblick

Am 8. April wählt Ungarn ein neues Parlament. Eine Abwahl von Ministerpräsident Viktor Orbán, dessen Fidesz-Partei bisher noch die absolute Mehrheit hält, scheint jedoch unwahrscheinlich. Worauf basiert die Macht von Orbán, welche Chancen haben die anderen Parteien und welche Rolle spielt Europa in diesem Wahlkampf?
März 2, 2018

Vorsicht Reformsucht: Die Europa-Macher Italiens kommen

Italien wird seit 2013 von der Partito Democratico (PD) regiert, die sich gerne als die europafreundlichste Partei des Landes gibt. Ex-Premier und PD-Chef Matteo Renzi wird nicht müde zu betonen, dass „Europa“ einen ganz besonderen Stellenwert in der Programmausrichtung der PD hat. Höchste Zeit also, einen Blick in das europapolitische Programm der PD zu werfen: Was wollen die Europa-Macher Italiens und wie sind ihre Reformvorschläge einzuordnen?